© 2020 Donau-Universität Krems

Kulturerbe Last und Leidenschaft

Außergewöhnliche Denkmale und Spezialfälle im Kulturgüterschutz

Hochalpenstraßen, mittelalterliche Driftkanäle oder Dampfschiffe sind sicherlich nicht die ersten Objekte, die bei den Worten Denkmal und Kulturgüterschutz in den Sinn kommen. Über derart außergewöhnliche Denkmale und Spezialfälle im Kulturgüterschutz diskutieren Vertreter des Österreichischen Bundesdenkmalamts, des Schweizer Bundesamtes für Bevölkerungsschutz sowie von Europa Nostra Austria.

Hofrat Dr. phil. Andreas LEHNE | Begrüßung und Diskussionsrunde Präsident von Europa Nostra Austria Mag. Dr. Anna Maria KAISER | Moderation Donau-Universtät Krems, Department für Bauen und Umwelt, Lehrgangsleiterin am Zentrum für Kulturgüterschutz Mag. Dr. Gerd PICHLER | Diskussionsrunde Bundesdenkmalamt, Leiter der Abteilung für Spezialmaterien Lic. phil. hist. / MAS Denkmalpflege und Umnutzung Hans SCHÜPBACH | Diskussionsrunde stv. Chef Kulturgüterschutz Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS Bevölkerungsschutzpolitik

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich.

Anmeldung unter:  zkgs@donau-uni.ac.at

Wann: Mittwoch 11. März, 18:30 Uhr

Wo: Audimax der Donau-Universität Krems

Wie: Kostenfrei, Anmeldung notwendig

Donau-Universität Krems
Department für Bauen und Umwelt
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A- 3500 Krems

Tel.: +43 / 2732 / 893 – 2662
Fax: +43 / 2732 / 893 – 4650

« «
» »