© 2019 C.Probst

[video src="https://staedteforum.at/wp-content/uploads/Ankünder_V2.mp4" /]

© 2019 Ankünder; C.Probst

Good-Practice Siegel der ÖUK

Good-Practice Auszeichnung für die UNESCO Welterbe-Straßenbahn in Graz

Die Österreichische UNESCO Kommission vergibt seit 2 Jahren eine „Good-Practice Auszeichnung“ für die Vermittlung des Welterbe-Themas in den 10 Österreichischen Welterbestätten.

Die Stadt Graz konnte sich auch heuer wieder mit dem Projekt der WELTERBE-STRASSENBAHN diese Auszeichnung sichern, zum zweiten Mal in Folge.

Wurde 2019 der „Kinderwelterbe-Guide“ ausgezeichnet, den die Stadt Graz gemeinsam mit dem ISG erarbeitet hat, so konnte heuer die „Welterbe-Botschaft“ im öffentlichen Raum das „Good-Practice Siegel“ erlangen.

Die Welterbe-Straßenbahn, die seit Juni 2019 für ein Jahr durch Graz fährt, macht durch das Kunstwerk von Herms Fritz im Stadtraum auf das Thema UNESCO Welterbe, UNESCO City of Design und UNESCO Menschenrechtsstadt Graz aufmerksam. Im Inneren der Straßenbahn wird auf Plakaten auf die Themen hingewiesen und so kann das Thema im Alltag anschaulich vermittelt werden.

Die Welterbe-Straßenbahn verbindet nicht nur die beiden Grazer Kernzonen des Historischen Zentrums und Schloss Eggenberg, sondern sie bringt das UNESCO Thema in alle Grazer Stadtbezirke und nimmt damit eine Botschafterfunktion im Stadtraum ein.

Sehen Sie auch unter:

https://www.unesco.at/kultur/welterbe/artikel/article/good-practice-projekte-2019-in-den-oesterreichischen-welterbestaetten/

https://www.unesco.at/kultur/welterbe/good-practice-beispiele/2019/

https://www.facebook.com/unesco.at/

« «
» »