Altstadtschutzregeln

Altstadtschutzregeln

Magazin 2015/2

Die geschützten Altstadtbereiche europäischer Städte sind heute lebenswerte, attraktive Stadtzentren mit viel Atmosphäre und Anziehungskraft. Die Altstadterhaltung, die in Europa seit den 1970er Jahren mannigfaltig gesetzlich verankert ist, erbrachte in den letzten 40 Jahren zahlreiche Erfolge.

Die alltägliche Arbeit hinter den Erfolgen, die wertvollen historischen Stadtgefüge baukulturell zu bewahren und als qualitativen urbanen Lebensraum weiterzuentwickeln, beruht auf unzähligen Detaillösungen bei schwierigen Erhaltungsfragen, die jedoch in Summe die historischen Charakteristika einer Altstadt ausmachen.

Ob Altstadterhaltungs- oder Ortsbildschutzgesetz, Entsembleschutzbestimmungen oder Baukulturleitlinien, die gesetzlichen Bestimmungen differieren beträchtlich und der davon abzuleitende Erfolg hat viele Väter und Mütter. Einige dieser erfolgreichen Strategien lassen sich in diesem ISG-Magazin nachlesen.

Ihr Mag. Siegfried Nagl
ISG Präsident und Bürgermeister der Landeshauptstadt Graz

Niklaus Ledergerber  S. 4
ALTSTADT UND/ODER  DENKMALPFLEGE
Historic Centres and/or Monument Preservation

Hans-Jörg Kaiser  S. 8
STEYR

Klaus Hellweger/Markus Pescoller/Claudio Polo  S. 15
BRIXEN UND BRUNECK

Christian Andexer/Viktor Brojatsch  S. 20
SALZBURG

ISG-Redaktion  S. 26
ISG SYMPOSIUM 2015

« «
» »