2014 Cover Magazin 2

Im Zentrum: Wohnen

Magazin 2014/2

Das aktuelle ISG Magazin „Im Zentrum: Wohnen“ ist dem diesjährigen 5. Symposium des Internationalen Städteforums in Graz gewidmet. Wie in den letzten Jahren tragen hervorragende Referentinnen und Referenten aus der Schweiz, Deutschland und Österreich zur Thematik des „Wohnens in Stadtzentren“ vor, ergänzt durch weitere Textbeiträge im ISG Magazin, die den Fokus unter anderem auch auf unser Nachbarland Slowenien legen.

Historische  Stadt und neue Stadtteilzentren werden vor allem durch die Nutzung des Stadt-und Ortsraumes der ansässigen Wohnbevölkerung als lebendige Zentren wahrgenommen. Ihr Lebensrhythmus sorgt auch außerhalb der Geschäftszeiten für Aktivität im Stadtraum und steigert das subjektive Sicherheitsgefühl im öffentlichen Raum.

Der positive Trend zum Wohnen im Stadtzentrum ist in Graz und in vielen europäischen Städten in den letzten Jahren deutlich zu verzeichnen. Das Zentrumswohnen verspricht die Stadt der kurzen Wege, gute öffentliche Verkehrsinfrastruktur und vielfältige kulturelle Angebote. Die Voraussetzung dafür liegt jedoch in der Bereitstellung von adäquatem und leistbarem Wohnraum für alle Bevölkerungsschichten. Nutzungsmöglichkeiten der Straße als Kommunikations- und Orientierungsraum, begrenzt von qualitätsvoller Architektur und einprägsamen Fassaden und nicht zuletzt attraktiver in die Architektur eingebundener Grünraum, haben einen großen Anteil an der Ausbildung eines Identitätsgefühls der Bewohnerinnen und Bewohner. Das ist eine qualitativ hohe Vorgabe für neue Stadtzentren, die sich an diesen historischen Werten orientieren können.

Als Bürgermeister der Stadt Graz und ISG Präsident freie ich mich auf eine anregende Diskussion!

Ihr Mag. Siegfried Nagl

Niklaus Ledergerber  S. 2
WOHNEN IN DER ST.GALLER ALTSTADT IST WIEDER BELIEBT
Living in the Historic Centre of St.Gallen is Popular Again

Barbara Kaiser  S. 6
WOHNEN MIT CHARAKTER – LEBEN IN DER GRAZER ALTSTADT
Living with Character – Living in the Historic Centre of Graz

Vittorio Magnago Lampugnani  S. 9
JEDE STADT MUSS IHR EIGENES GESICHT ENTWICKELN
Each City has to Develop its own Face

Renate Presslein-Lehle  S. 14
NEUES WOHNEN AUF DEM PIONIERKASERNENGELÄNDE INGOLSTADT
A New Residential District on the Site of the Pioneers´ Barracks in Ingolstadt 14

Domen Zupancic  S. 19
LJUBLJANA – STADT VIELER POTENTIALE
Ljubljana – a City with Great Potential

Constanze Koch-Schmuckerschlag  S. 23
VIELE BAUSTEINE FÜR EINE BARRIEREFREIE INNENSTADT
Many Building Blocks for a Barrier-Free City Centre

Markus Bogensberger  S. 27
HEIM SÜSSES HEIM
Home Sweet Home

Gerhard Ablasser S. 30
EU HERITAGE TOUR – DIE WELTERBESTÄTTEN ALS WEG ZUR EUROPÄISCHEN IDENTITÄT
EU Heritage-Tour – the World Heritage Sites as a Means towards European Identity

« «
» »