Im Zentrum: Wohnen

12. - 14. Juni 2014 in Graz

„Im Zentrum: Wohnen“ lautet die Überschrift über dem diesjährigen Symposium des ISG in Graz. Es gilt dem Versuch, der Stadt als „Ort des Wohnens“, des „Zu Hause seins“ im wörtlichen Sinn, nach zu gehen. Dabei gehen wir gleichermaßen auf die historisch gewachsenen Zentren ein, wie auf die urbanen Zonen, die als „Wachstumsgebiete“ der Stadt verdichtet werden. Fordert das Leben im Zentrum eine spezifische Lebensart, einen speziellen Nutzerkreis, oder bieten vice versa historische und neue Zentren genügend Potenzial, um auf geänderte Lebensweisen strukturell zu reagieren?  Sind die Zentren überlastet, überfrachtet  und  daher als Wohnsitz zunehmend ungeeignet? Oder ist der Planer-Traum von der idealen urbanen Durchmischung doch auf dem Boden der Realität gelandet?

« «
» »