Sächsische Akademie

Nachkriegsmoderne in Lemberg/Lviv/Lwów

Die Sächsische Akademie der Künste hat eine Resolution zum Erhalt der Zwischenkriegsmoderne in Lemberg vorgestellt.

Lemberg verfügt nicht nur über eine erhaltene Altstadt aus der k.-u.-k.-Zeit, sondern auch über wegweisende Bauten der Moderne. Lemberg war in der Zwischenkriegszeit 1919-1939 stark von den Ideen des Bauhauses und der internationalen Moderne geprägt. Dieses Erbe gilt es zu retten und unter Schutz zu stellen, da es aktuell von Abriss, Umbau und Überformung bedroht ist. Vor allem durch den Krieg in der Ostukraine erlebt die Stadt einen massiven Zuzug, der aller Orten zu intensiver Bautätigkeit führt. Zugleich gilt es die Erinnerung an jene Architekten und Bauherren zu bewahren, die im Holocaust ihr Leben verloren oder vertrieben wurden. Auch darum sieht sich die Akademie in einer besonderen Verantwortung.

Für weitere Fragen bitte an die Sächsische Akademie wenden unter:

SÄCHSISCHE AKADEMIE DER KÜNSTE

Palaisplatz 3, 01097 Dresden

Tel.: + 49 351 810763 02

Mobil + 49 162 90 20 874

E-Mail: Koban@sadk.de

www.facebook.com/SaechsischeAkademiederKuenste

www.sadk.de

« «
» »