ISG-Magazin 2023/3-4

Klimafrage: Ressourcen

Liebe Leserin, lieber Leser! Esteemed Readers!

Klimaschutz verlangt den bedachten Umgang mit unseren Ressourcen. Doch wie ist Stadtentwicklung ressourcenschonend möglich? Verdichtetes Bauen und der Schutz bestehender Gebäude sind hier erfolgsversprechende Ansätze. Mit kompakter Stadtplanung kann einerseits das Konzept der „Stadt der kurzen Wege“ umgesetzt werden, andererseits wird weniger Boden versiegelt und so auch der notwendige öffentliche Grünraum bewahrt. Kurze Wege bedeuten, dass die Menschen ihr Leben mit aktiver Mobilität – also zu Fuß oder mit dem Rad organisieren können, so dass aufwendige Infrastruktur für das Zurücklegen weiter Wege reduziert werden kann. In Altstadtzentren wird dieses Konzept der kurzen Wege schon lange erfolgreich gelebt. Die Altstadt zu bewahren, somit bestehende Gebäude zu nutzen, geht ebenso mit einem nachhaltigen Umgang unserer knapp gewordenen Ressourcen einher.

Ein weiterer Aspekt des ressourcenschonenden Planens und Bauens ist ein gut durchdachter Materialkreislauf. Baumaterialien lange zu nutzen, kann mit Bestandssanierungen, mit der Wiederverwertung von Materialien und dem Einsatz von ökologischen und wiederverwertbaren Baustoffen bei Neubauten gelingen.

Altes zu pflegen, zu bewahren und zu nutzen – in einem harmonischen Miteinander mit Neuem – schafft lohnende Innovationen für die Zukunft. In diesem Sinne freue ich mich, dass wir 2024 auf 50 Jahre Altstadtschutz zurückblicken können und hier einen Schwerpunkt setzen.
Viel Freude beim Lesen!

Climate protection requires careful use of our resources, but how can urban development conserve resources? Compact construction and the protection of existing buildings are promising approaches here.

By means of compact urban planning, the concept of the “city of short distances” can be realized on the one hand, on the other hand less soil is sealed and the necessary green space is also preserved. Short distances mean that people can organize their lives using active mobility, i.e., on foot or by bike, so that expensive infra-structure for travelling long distances can be reduced. The concept of short distances has been practised successfully for a long time in historic centres. Preserving old town centres and therefore using existing buildings also goes hand in hand with the sustainable use of our scarce resources.

Another aspect of resource-conserving planning and building is a well-thought-out material cycle. Renovating existing buildings, recycling materials, and using ecological and recyclable building materials in new buildings, can make it possible to use building materials for a long time.

Maintaining, preserving, and utilizing the old – in harmony with the new creates – worthwhile innovations for the future. On that note, I am delighted that we will be able to look back on 50 years of old town conservation in 2024 and focus on this area.

Gertraud Strempfl-Ledl   S. 4
HIER IST ES SCHÖN! ZUKUNFT STADT UND ORTSBILDSCHUTZ.
It`s beautiful here! The Future of Preserving Cityscapes and Townscapes.

Clarissa Knehs   S. 14
GRÜNE MASSNAHMEN IM DICHT VERBAUTEN ALTSTADTGEBIET
Green Measures in the Densely Built-Up Historical City Area.

Nina Schönemann   S. 18
WILDNIS FÜR DIE ZUKUNFT
Wilderness for the Future

Tomas Stoisser   S. 22
GRÜNE RESSOURCEN – PFLANZEN, WASSER, BIOKOHLE
Green Resources – Plants, Water, Biochar

Bianca Stein   S. 27
WOHNEN MIT AUSSICHT: NEUBAUPROJEKT AN DER STARGARDER STRASSE
Living with a View. New building project on Stargarder Straße

Michael Stvarnik   S. 32
GEMEINSAM AN EINER NACHHALTIGEN ZUKUNFT BAUEN
Building a Sustainable Futre Together

Susanne Pink   S. 35
EIN + FÜR DAS STADTBILD: NEUFASSUNG EINER GRÜNDERZEITFASSADE
A Plus for the Cityscape. The New Version of an Early 20th Century Facade

Sigrid Verhovsek   S. 40
WEICHENSTELLUNGEN: DAS BAHNHOFSGEBÄUDE IN NEUBERG AN DER MÜRZ
Setting the Course: The Railway Station Building in Neuberg an der Mürz

WÜRDIGUNG FÜR HASSO HOHMANN  S. 47
Honouring Hasso Hohmann

PUBLIKATIONEN DES ISG   S. 48
Publications of the ISG

« «
» »