© GrazMuseum

Graz Biografie. Geschichte einer Stadt

Buchpräsentation im Gemeinderatssitzungssaal des Rathauses

Autoren: Wolfram Dornik, Otto Hochreiter, Georg Tiefengraber

Die Autoren erzählen die Geschichte von Graz und seinen Menschen von ca. 5.000 v. Chr. bis in die Gegenwart.
Im 12. Jahrhundert zur Stadt geworden, bauten italienische Festungsmeister Graz als äußersten Vorposten des „Heiligen Römischen Reiches“ gegen das Osmanische Reich aus. Diese und andere Einflüsse prägen die zum UNESCO-Welterbe gehörende Altstadt. Lange sahen sich die Stadtväter als Vertreter der „deutschesten Stadt“ der Habsburgermonarchie. 1938 war Graz nationalsozialisitsch, noch bevor Hitlers Truppen in Österreich einmarschierten. Nach 1945 mussten sich die GrazerInnen neu erfinden: Industrie, Kultur und Wissneschaft bilden heute die Markenzeichen. Wie kam es dazu? Ein reich bebildertes Lesebuch, das die aktuellesten Forschungsergebnisse zusammenfasst.

Bei der Präsentation sprechen:

Elke Kahr, Bürgermeisterin  Graz
Alfred Stingl, Altbürgermeister  Graz
Günter Riegler, Kulturstadtradt Graz
Autoren: Wolfram Dornik, Otto Hochreiter, Georg Tiefengraber

Wann: Donnerstag, 10. November 2022, 18.00 Uhr

Wo: Gemeinderatssitzungssaal Grazer Rathaus, Hauptplatz 1

Was: Anmeldung unter: 0316 872 7600

« «
» »