Foto: Harry Schiffer

ISG Magazin 2021/1

Ladenschluss?

Voller Tatendrang nehmen wir uns 2021 im ISG des Themas Resilienz der Altstädte und Ortszentren an, um die wertvollste unserer Ressourcen – das gebaute Sozialgefüge Stadt – für alle Menschen zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Die Beiträge und Diskussionen zur „Leerstandsproblematik“ häufen sich in den letzten Monaten in Medien im In- und Ausland. Ihnen ist die Befürchtung inhärent, dass die pandemiebedingte Krise des Handels mit Dauer der Pandemie mit aller Härte zuschlägt. Nicht nur der Geschäfts- sondern auch der Wohnungsleerstand und die möglicherweise in Zukunft tlw. verwaisten Büroflächen (Homeoffice) regen an, neue Ansätze zur Nutzung der wertvollen Innenstadtflächen in Stadt- und Ortszentren zu finden und gleichzeitig den überbordenden Flächenverbrauch zu stoppen. Dazu braucht es einen Befund mit Fakten, den Wolfgang Christ liefert.

Das ISG stellt in seinem Auftaktmagazin unterschiedliche Strategien im Umgang mit dieser Problematik vor. Das neu aufgestellte Stadtmarketing Krems versucht z.B. vor der einzigartigen Welterbe-Kulisse Wachau den Geschäftsleerstand in kostbaren Altstadthäusern anzugehen. Dabei keimt die Frage auf, ist Stadtmarketing erfolgreich und zukunftsweisend?

Ein neues Verkaufskonzept – derzeit erprobt am Züricher Flughafen Kloten – könnte auch Anregungen für die Belebung der Geschäfte in den historischen Zentren geben, setzt es doch auf persönliches Einkaufserlebnis und Beratung.

Auch der Funktionswandel von Gebäuden ist Thema des Magazins, denn wie erhält man historische Bausubstanz, wenn der ursprüngliche Zweck eines Gebäudes entfällt? Das MUWA in Graz hat darauf eine interessante Antwort gefunden.

Wenn Sie Initiativen und neue Ansätze zur Belebung der Stadt- und Ortszentren kennen, treten Sie mit dem ISG in Kontakt!

Ihr Mag. Siegfried Nagl
ISG Präsident und Bürgermeister der Landeshauptstadt Graz

Wolfgang Christ   S. 4
ABSCHIED VON GESTERN
Parting from Yesterday

Stefan Gross  S. 8
RETHINKING RETAIL

Horst Berger  S. 12
DIE INNENSTADT ALS WOHLFÜHLZONE
The Town Centre as a Feel-Good Zone

Stephan Schütz  S. 18
NEUER SCHWUNG
New Momentum

Eva Fürstner  S. 18
VOM VOLKSBAD ZUM MUSEUM
From Public Baths to Museum

B. Angerer, M. Gerchow, B. Vollmar  S. 26
DAS DENKMALNETZBAYERN (DNB) – GEBÜNDELTE BÜRGERINITIATIVEN
The Bavarian Monument Network – Bundled Citizens`Initiatives

Bruno Maldoner  S. 30
Mein Salzburg. Die verkaufte Schönheit

Wolfgang Rohrbach – Neuer ENA-Präsident  S. 31
Wolfgang Rohrbach – New ENA President

» »